Gedicht: Weibliches Urvertrauen

Das folgende Gedicht hat Mariana für mich geschrieben. Als Meditationseinstieg finde ich es super: Gemütlich hinsetzen, durchatmen, das Gedicht lesen, danach die Augen schließen und die weibliche Kraft spüren. Welche Tore öffnen sich bei dir?

 

Weibliches Urvertrauen

Der Anbeginn – ich wache auf und mein Sein nimmt seinen Lauf.
Die Zeit – sie ist verschwommen, habe mich jetzt wahrgenommen.

Das Tor – es war nur angelehnt,
wie habe ich mich gesehnt.

Die Göttin – auferstanden.
Ich spüre mein Verlangen.

Der Blitz der Eingebung – umringt
in des Mutterschoß‘ versinkt.

Das Urvertrauen – wieder entfacht
mich in meine Kraft gebracht.