Willkommen auf Ich Gebäre

Deine Geburtserfahrung ist einzigartig.

Jede Geburtsgeschichte ist einzigartig. Keine zwei Geburten gleichen einander. Und doch geht es häufig genau darum: Wie vergleichen uns miteinander und mit den medizinischen Sollwerten. Dabei gerät das Besondere jeder Geburtserfahrung oft in den Hintergrund.

Dagegen möchte ich ein Zeichen setzen. Bei einer Geburt geht es nicht nur um Sollwerte und Vergleiche. Bei einer Geburt bringt die Gebärende neues Leben in die Welt. Sie erlebt diesen Prozess sehr intensiv. Freude, Angst, Überforderung und Glückseligkeit liegen hautnah beieinander.

Und deshalb geht es auf Ich Gebäre um sehr persönliche Geburtserfahrungen — aber auch um die Geburtskultur, in der diese Erfahrungen gemacht werden.

Meine Mission ist es dabei, die Vielfältigkeit von Geburtserfahrungen zu zeigen und jede Frau zu ermutigen, ihre eigene Geschichte zu erzählen.

Ich Gebäre — der Name ist Programm

Gebären statt Entbinden: Für mich macht es einen großen Unterschied, ob wir davon sprechen, dass du dein Kind gebierst, oder dass du entbunden wirst. Aus meiner Sicht steht die gebärende Frau im Mittelpunkt einer Geburt. Genau deshalb findest du hier im Blog auch sehr viele Geburtsgeschichten aus der Sicht der Mutter. Es geht nicht darum, medizinische Aspekte zu vergleichen oder Statistiken daraus zu bilden. Es geht um die persönliche Erfahrung jeder Geburt.

Denn jede Geburtserfahrung ist einzigartig und verdient es, erzählt und aufgeschrieben zu werden — auch deine!

Ich Gebäre: Der Blog

Der Blog von Ich Gebäre ruht auf drei Säulen:

Regelmäßig jeden Mittwoch um 8 Uhr veröffentliche ich einen neuen Blogbeitrag. Manchmal gibt es auch zwei Beiträge pro Woche. Wenn du immer auf dem neusten Stand sein möchtest, abonniere meinen Email-Newsletter oder meinen Telegram-Kanal.

Lass dich inspirieren!

Im Blog findest du Impulse in Gedanken in vielen verschiedenen Formaten rund um Geburtsvorbereitung, Geburtsgeschichten und Geburtskultur.

Geburtsgeschichten

Jede Geburtsgeschichte ist einzigartig, denn jede Geburt ist einzigartig. Medizinische Geburtsberichte aus dem Krankenhaus spiegeln in den seltensten Fällen wider, wie sich die Frau während der Geburt gefühlt hat. Genau deshalb veröffentliche ich auf Ich Gebäre alle Geburtsgeschichten, die ich finde. Jede Geschichte ist es wert, erzählt zu werden.

Alle Geburtsgeschichten findest du in der Kategorie Geburtsgeschichten.

Wenn du gerne 15 Tage lang je eine positive Geburtsgeschichte direkt in dein Postfach erhalten möchtest, melde dich gerne zur kostenlosen und unverbindlichen Emailserie an. Alle Infos findest du hier.

Falls du deine eigenen Geburtserfahrungen aufschreiben möchtest, aber alleine nicht weißt, wie du das umsetzen sollst (aus Zeitgründen oder weil du nicht weißt, wo du anfangen sollst, oder weil du befürchtest, dass dabei unschöne Erinnerungen hochkommen), schau gerne mal hier rein: Deine Geburtsgeschichte — von mir geschrieben.

Tipps und Tricks zur Geburtsvorbereitung

Ich bin keine Hebamme. Meine Erfahrung beruht auf vier eigenen Schwangerschaften und auf den Büchern und Fachartikeln, die ich gelesen habe. Dies vorweg versuche ich in meinen praxisorientierten Beiträgen, möglichst konkrete Problemstellungen anzugehen und verschiedene Lösungswege aufzuzeichnen.

Eine Liste der besten Artikel dieser Kategorie ist noch in Arbeit. Hier findest du eine kurze Auswahl. Vielleicht hilft dir auch die Suchfunktion weiter.

Interviews

Immer wieder darf ich interessante Interviews und Gastbeiträge von anderen Menschen veröffentlichen. Alle Interviews findest du hier.

Vorstellungen und Hintergründe zu online-Geburtsvorbereitungskursen

Ein online-Geburtsvorbereitungskurs kann sinnvoll sein. Doch es passt nicht jeder Kurs zu jeder Schwangeren. um zu sammeln, welche Kurse es gibt und welcher Kurs für dich der Richtige ist, habe ich eine Datenbank zusammengestellt, die du hier findest: www.online-geburtsvorbereitungskurse.de. Wie ich die Seite nach und nach aufgebaut habe, kannst du übrigens in meinen monatlichen Berichten nachlesen.

Beiträge zu Gesellschaft, Recht und Politik

Keine Frau gebiert ihr Kind im luftleeren Raum. Wir alle bringen unsere Kinder im Rahmen einer bestimmten Geburtskultur zur Welt.

Manche von uns nehmen diese sehr bewusst wahr — dies ist meistens der Fall, wenn wir uns nicht so verhalten, wie erwartet. Dann werden Erwartungshaltungen schnell kulturell begründet: „Das machen wir halt so.“ Manch andere erleben die Geburtskultur nur unbewusst, weil sich ihre eigenen Entscheidungen größtenteils mit der sie umgebenden Kultur überschneiden.

Das eine ist nicht grundsätzlich besser als das andere.

Jede Geburtskultur hat Vor- und Nachteile, die sich je nach persönlicher Situation anders auswirken.

Genau darum geht es hier: Ich möchte Geburtskultur von verschiedenen Seiten beleuchten und lade dich ein, Teil einer Geburtskultur zu werden, die die Bedürfnisse der Gebärenden und ihres Kindes in den Mittelpunkt rückt.

Ich wünsche mir für jede Frau, dass sie ihre Geburten selbstbestimmt erlebt. Dafür sind aus meiner Sicht Reformen und Umdenken nötig. Auch darum geht es in diesem Blog. Beiträge zu diesem Themenfeld findest du hier.

Produktvorstellungen

Zwischendruch stelle ich Produkte vor, von denen ich selber überzeugt bin. Manchmal, zum Beispiel bei Büchern, geht es im Artikel konkret um ein Produkt. Manchmal stecken die Produktvorstellungen aber auch in Beiträgen, in denen sie nur einen Nebensatz bilden. Wenn du auf der Suche nach etwas Bestimmtem bist, nutz gern die Suchfunktion oder schreib mir eine Nachricht.

Meine Angebote

Geburtsgeschichten:

Für manche Frauen ist es schwierig, ihre Geburtserfahrung allein aufzuschreiben — weil ihnen die Worte fehlen, oder die Zeit, oder eine Person, die zuhört. Wenn es dir auch so geht und du dir Unterstützung beim Aufschreiben deiner Geburtserfahrungen wünschst, melde dich einfach bei mir — über das Kontaktformular oder direkt an meine@geburtsgeschichte.de. Ich freue mich auf dich! Mehr über mein Angebot erfährst du auch hier.

Programm Mamaglück

In diesem Kurs überwindest du nach einer geplatzten Wunschgeburt deine Schuldgefühle, um die liebevolle und innige Beziehung mit deinem Kind aufzubauen, die du dir immer erträumt hast.

Liebe ohne Schuldgefühle führen zu mehr Harmonie im Alltag, einer positiveren Körperwahrnehmung, mehr Schwung und Enthusiasmus, größerer Belastbarkeit und mehr Vertrauen in sich und das Umfeld.

Ich unterstütze dich auf deinem Weg.

Hier findest du weitere Informationen: Kursbeschreibung auf Elopage

Der kompetente Hausgeburtsvater

Mein Ebook richtet sich an alle werdenden Väter, die bei der Geburt ihres Kindes mehr als nur passiver Beobachter sein wollen. Hier findest du mehr Informationen: Der kompetente Hausgeburtsvater.

kostenlose Email-Serie „positive Geburtsgeschichten“

Diese Email-Serie soll Mut machen und gleichzeitig aufzeigen, wie unterschiedlich eine gelungene Geburt aussehen kann. Wenn du dich kostenlos und unverbindlich anmelden möchtest, findest du hier alle Informationen dazu.

Individuelle Begleitungen: Schwangerschaftstagebuch und Geburtsvorbereitung ohne Geschwafel

Beim Schwangerschaftstagebuch schreibe ich bereits während der Schwangerschaft alles, was dir wichtig ist, auf. Ich sortiere, ordne ein, sammle — und am Ende hältst du dein Tagebuch in den Händen, ohne ein einziges Wort geschrieben zu haben. Hier gibt es weitere Informationen dazu.

Geburtsvorbereitung ohne Geschwafel richtet sich an Frauen, die keinen Bock auf langes Suchen, auf Bücherwälzen und WhatsApp-Gruppen haben, sondern die schnell und umfassend das wissen wollen, was sie wirklich brauchen. Zum Angebot kommst du hier.

Affiliate-Partnerschaften

Alle Informationen zu Affiliate-Partnerschaften findest du hier.

Vorlagen und Downloads

Nach und nach erweitere ich meine Vorlagen und Checklisten zum Download. Einen Überblick bekommst du hier. Momentan biete ich zum Beispiel an:

Über mich

Ich bin Katharina und betreibe Ich Gebäre, um für eine selbstbestimmte Geburtskultur einzutreten und Frauen in den Mittelpunkt der Debatte zu rücken. Mehr über mich erfährst du hier.

Anmeldung zum Newsletter

Melde dich gerne zum Newsletter an oder abonniere meinen Telegram-Kanal.