Geburtsvorbereitung für Kinder: Bücher

Uns ist vermutlich allen bewusst, das Bücher vorlesen für Kinder sehr sinnvoll ist. Diverse Studien dazu gibt es diverse Studien. Ein gutes Interview ist zum Beispiel dieses hier in der Frankfurter Rundschau.

Also ist es wohl auch sinnvoll, Kindern Geschichten über die Geburt vorzulesen. Und so machte ich mich auf die Suche nach guten Kinderbüchern — altersgerecht in Sprache und Bild, informativ, im besten Fall auch ein bisschen witzig und mit dem Bezug zu älteren Geschwisterkindern.

Für verschiedene Konstellationen gibt es unterschiedliche Bedürfnisse an die Bücher, und deshalb möchte ich in unregelmäßigen Abständen (ergo wann immer mich die Bande mal schreiben lässt…) meine Erfahrungen mit diversen Kinderbüchern zum Thema Geburt teilen. Dabei will ich auf folgende Punkte eingehen:

  • Altersempfehlung
  • Hauptperson (Kind / Erwachsene*r, Tier, Hebamme…)
  • Vorlesedauer
  • Handlung
    • Insbesondere: Welche Fragen werden gestellt?
    • Wie / wo läuft die Geburt ab
    • Wie werden die Kinder eingebunden?
    • Welche Gefühle werden thematisiert?
  • Fazit

 

Auf der Liste der Bücher, die ich nach und nach rezensieren möchte, stehen bereits:

  • Conny und das neue Baby
  • Runas Geburt
  • Leo Lausemaus wünscht sich ein Geschwisterchen
  • Ein Baby in unserer Mitte
  • Mama, Papa, ich und du (Beitrag erscheint am 3. Juli 2019)

Hast du noch weitere Bücher, die mit auf die Liste sollen? Dann immer her damit! Gute Kinderbücher sind schließlich großartig!

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.