NSC20: Woche 5

NSC20: Woche 5

Nachdem es letzte Woche sehr viel zu lesen gab, ist der Bericht in dieser Woche kürzer. In Woche 5 der NSC20 habe ich es vor allem geschafft, mehr Beiträge für online-geburtsvorbereitungskurse.de zu schreiben.

Falls du mehr über die Challenge allgemein wissen willst, erfährst du hier meine Motivation, an der Challenge teilzunehmen, und hier mehr über die Ausrichtung der NSC20.

Technik

Plugins

Klar, die Profis setzen sich ein Mal ne Stunde hin, richten alle ihre Plugins ein und sind damit fertig. Bei mir ist es eher ein Rantasten an das, was sinnvoll ist. So sind in dieser Woche folgende Plugins dazu gekommen:

  • My Sticky Menu: Es sorgt dafür, dass das Menü oben immer sichtbar ist – auch, wenn man weiter nach unten scrollt. Ich nutze erstmal die kostenlose Version. Ob ich umsteige, zeigt sich, wenn ich ein wenig Erfahrung damit habe. Wer vorhat, die Variante mit mehr Optionen zu nutzen, darf gerne diesen Affiliate-Link zum Hersteller Premio nutzen.
  • Cookie Notice: Damit ihr auch alle den Hinweis zu meiner Keks-Richtlinie bekommt.
  • YOAST SEO: Nutze ich ja schon länger. Jetzt habe ich festgestellt, dass ich mir ein Plugin für eine xml-Sitemap sparen kann, weil YOAST die so oder so drin hat. Und, oh Wunder: Ich hatte das entsprechende Häkchen im Kästchen sogar gesetzt. Muahaha. Offene Frage: Was haltet ihr von sichtbaren Sitemaps für die Besucher*innen der Seite?
  • WP Rocket: Mein Caching-Plugin.
  • Prosodia: Installiert hatte ich es ja vorher schon. Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich vielleicht auch zulassen sollte, dass Beiträge in meinem Custom Post Type Kurse auch Zähmarken bekommen…
  • Show/Hide Content: Das benutze ich, um die aktuellen Angebote schon auf der Startseite anzuzeigen. So brauche ich mich bloß ein Mal um die Einrichtung bemühen, danach wird es automatisch online und offline gestellt. Sogar das Einrichten des Shortcodes mit HTML habe ich hinbekommen.

Ernüchterung: Search Console

So ein Mäusemist. Die Search Console von Google zeigt ein sehr, sehr, trauriges Bild. Kein*e einzige Besucher*in kam von Google. Bäh. Menno. Klar, ich weiß, es dauert, blah blah, neue Seite, blah blah, Trust aufbauen, blah… Aber büdde büdde. Wenigstens eine Person hätte es schon sein können, oder!?

Layout

Keine Woche ohne Layout. Es ist erleichternd, zu wissen, dass das nicht nur mir so geht.

„Ich bin aktuell mit der Optik ganz zufrieden, auch wenn ich da sicher in den kommenden Wochen und Monaten noch Detailänderungen vornehmen werde“

Peer Wandiger, Nischenseiten-Veteran und Ausrichter der Nischenseitenchallenge, in seinem Rückblick auf Woche 5 der NSC20.

Darstellung der Kurse

Genau für solche Dinge liebe ich es, mich hineinzufuchsen. Klar, ich hätte auch einfach fragen können. Aber es sind solch schööööööne Momente, wenn man selber rausbekommt, wie was läuft… Diese Woche ging es mir mit den vorformatierten Blöcken so. Ich nutze ja den Gutenberg-Editor und habe dort jetzt meine Kurs-Review als vorformatierten Block eingestellt. Sprich: Es ist eine Tabelle mit 2 Spalten. Links ist immer das Thema, rechts die Ausführungen dazu. Und das Nette ist, dass es immer einzelne Blöcke sind, so dass sie auch in der mobilen Ansicht noch in der richtigen Reihenfolge stehen.

Das habe ich jetzt also einmalig so eingerichtet und dann als vorformatierten Block gespeichert, und schwupps — weniger Arbeit jedes Mal. Hach, die kleinen Freuden der steilen Lernkurve.

Übrigens habe ich noch keine gute Idee, das Plugin WP Product Review einzubauen. Es ist eben nicht so einfach, Vor- und Nachteile aufzulisten, wenn es um individuelle Interessen geht. Mal schauen, ob das noch kommt.

Darstellung des Menüs

Ich habe mir meine Menüdarstellung in der mobilen Ansicht nochmal angeschaut. Da ist es ziemlich doof, noch Untermenüs zu haben (wie z.B. bei „Kurs-Reviews“ dann die einzelnen Kurse.) Ich schätze, das werde ich lieber doch anders machen. Wie, ist noch offen.

Inhalte

Meine ersten Kurs-Reviews sind online:

Monetarisierung

Es ist schon paradox, oder!? Einerseits grummele ich wegen der Search Console so vor mich hin. Andererseits gibt es die ersten Einnahmen zu vermelden! Ein Kurs über Digistore wurde gekauft. Juhee. Ehrlicherweise kann es aber auch sein, dass der Verkauf nicht über online-Geburtsvorbereitungskurse zu stande kam, sondern über diesen Beitrag zu Gebären in Zeiten von Corona, in dem ich ebenfalls drei Kurse verlinke. Da ich die gleiche Tracking-ID verwende, kann ich das nicht nachvollziehen. Offene Frage: Wäre es sinnvoll, die IDs zu trennen!? Wie viel Aufwand ist das, und wie groß der Nutzen?

Fazit Woche 5 der NSC20

Ihr merkt schon an der Länge dieses Textes: Einerseits habe ich weniger Kleinkram erledigt und mehr Inhalt geschrieben. Das ist gut. Andererseits hatte ich diese Woche auch tatsächlich weniger Zeit, mich mit der NSC20 zu befassen. Da bin ich ja aber nicht die Einzige, der es so ging… Zumindest weisen viele meiner Mitstreiter*innen in ihren Wochenreports darauf hin. Einen Überblick über alle, die mitmachen, findest du übrigens hier: Teilnehmer-Reports der NSC20.

Und weil es mich wirklich interessiert, wie es euch da draußen mit euren Nischenseiten so gibt, kommt an dieser Stelle noch eine kleine Umfrage:

Wie geht es euch mit eurem Zeitplan?

Wie steht ihr in eurem Zeitplan zur Nischenseitenchallenge 2020?

  • Ich bin im Soll. (67%, 2 Votes)
  • Ich hinke dem Zeitplan hinterher. (33%, 1 Votes)
  • Ich bin dem Zeitplan voraus. (0%, 0 Votes)
  • Ich habe aufgegeben. (0%, 0 Votes)

Total Voters: 3

Loading ... Loading ...

4 Gedanken zu „NSC20: Woche 5“

  1. Schön, dass es so gut mit den Inhalten vorangeht. Und bei den technischen Dingen wird es mit der Zeit einfacher, versprochen. Das ging mir am Anfang ganz genauso.

  2. Pingback: NSC: Online-Geburtsvorbereitungskurse - Der Start | Ich gebäre

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.