Was haben ein Fünf-Sterne-Hotel und ein Kreißsaal gemeinsam?

Gemeinsamkeiten von Kreißsälen und 5-Sterne-Hotels

Was haben einerstklassiges Hotel und ein Kreißsaal gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht sehr viel. Dann aber doch. In diesem Beitrag stelle ich dir die Gemeinsamkeiten zwischen Fünf-Sterne-Hotels und Kreißsälen vor.

Für dich selten, aber für das Personal normal

Wie häufig bleibst du in einem erstklassigen Hotel oder isst in einem erstklassigen Restaurant?

Vermutlich kannst du diese Ereignisse an deinen Händen abzählen. Den allermeisten von uns geht es auch mit Krankenhäusern, erst recht mit Geburtsstationen, so.

Für die Menschen, die dort arbeiten, gilt das nicht. Was für dich ein außergewöhnliches Ereignis ist, ist ihr Alltag.

Sie verbinden mit diesem Ort nicht die Magie der Einzigartigkeit, die du spürst – oder zumindest erwartest.

Wahre Qualität zeigt sich abseits des Normalfalles

Die meisten 5-Sterne-Hotels machen auf den ersten Blick einiges her. Und im Normalfall halten sie, was sie versprechen. Sprich: Wenn du mit dem Vorlieb nimmst, was so oder so Standard ist, bekommst du diesen hohen Standard geliefert.

Gleiches gilt für Geburtsstationen. Im Normalfall liefern sie das, was sie immer machen. Fast immer heißt das: medizinische Kontrolle auf hohem Niveau.

Was aber passiert, wenn du etwas möchtest, das nicht ins Standardreperoir passt?

Wenn du zum Beispiel im Hotel besondere Ansprüche an die Inhaltsstoffe des Menüs stellst; oder wenn du im Kreißsaal das CTG ablehnst?

Ob Hotel oder Kreißsaal – in solchen Situationen zeigt sich, ob die hohen Qualitätsansprüche wirklich gehalten werden können. Natürlich kann es sein, dass dein Wunsch zunächst Mehraufwand bedeutet. Ist man bereit, diesen Mehraufwand einzugehen, um dir ein großartiges Erlebnis zu ermöglichen? Oder gibt es genau eine Herangehensweise, und wenn dir die nicht gefällt, hast du dort nichts verloren?

Ausstattung ist nichts ohne das Personal

300 verschiedene Zeitungen aus aller Welt in der Lounge. Die modernste Geburtswanne der Welt. Was bringen dir diese tollen Services, wenn das Personal dafür sorgt, dass du sie nicht genießen kannst? „Nein, die Geburtswanne ist für Sie nichts.“ Oder denk an einen Kellner, der dich anmotzt, schneller zu deinem Platz zu laufen. Beides nicht nett. Ein hochklassiges Hotel ist von seinem Personal genauso abhängig wie ein Kreißsaal.

Einzelfall oder Dauerzustand?

Immer wieder gibt es Ausnahmesituationen. Ein Hotel ist wegen einer Messe überfüllt. Ein Kreißsaal kommt in einer Gewitternacht nicht zur Ruhe. Das Personal ist an der Grenze der Belastbarkeit. Ausnahmewünsche sind in dieser angespannten Situation nur noch mehr Belastung.

Dennoch kann man wählen: Schmettere ich alles ab? Versuche ich stattdessen, den Wünschen gerecht zu werden? Nehme ich die Ausnahesituation dankbar als Entschuldigung an, oder ist sie für mich eine Herausforderung? Hier zeigt sich wieder: Die Menschen, die dort arbeiten, machen den eigentlichen Wert aus!

Im Unterschied dazu gibt es aber auch diese Überlastung im Dauerzustand — zu wenige Hebammen, zu großer zeitlicher Druck, den Kreißsaal wieder frei zu bekommen. Zu wenige Bedienungen im Restaurant, als dass die Getränke zeitnah an die Tische gebracht würden.

Wenn wir merken, dass in einer Ausnahmesituation das Beste herausgeholt wird, sind wir häufig damit einverstanden. Wenn wir merken, dass die Ausnahmesituation zur Regel wird, werden wir, wenn wir können, anderswo hingehen. Das geht bei Hotels jedoch wesentlich einfacher als bei Kreißsälen.

Fazit

Hochklassige Hotels und Geburtsstationen haben mehr gemein, als wir auf den ersten Blick sehen. Frauen brauchen keine Kronleuchter aus Kristallglas, um ihre Kinder auf die Welt zu bringen. Aber sie hätten vielleicht gern, dass ihre Wünsche ernst genommen werden — und das Glas Sekt am Ende darf von mir aus auch genossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.