Geburtsgeschichten-Fragen

Du willst selber deine Geburtsgeschichte schreiben und möchtest dazu Inspiration?

Kein Problem, hier bist du richtig!

Komm in meinen Newsletter und ich schenke dir als Willkommengeschenk meine neunseitige Liste mit Fragen, die du nutzen kannst, um die Geschichten deiner Geburtserlebnisse aufzuschreiben.

Diese Liste nutze ich auch selber, wenn ich mit Frauen ihre Geburtsgeschichten aufarbeite und danach aufschreibe. Sie dient mir als Leitfaden, um zu schauen, ob wir noch ein wichtiges Thema vergessen haben.

Ich habe mich entschlossen, diese Liste allen Menschen zu schenken, die mir über meinen Newsletter folgen.

Wenn du also Interesse an meiner neunseitigen Liste mit Impulsfragen zu deiner Geburtsgeschichte hast, trag dich am besten sofort in meinen Newsletter ein und erhalte die Liste geschenkt!

Hier geht es zum Newsletter:

(ACHTUNG: GMX und WEB.DE stellen meine Emails nicht zu! Bitte nutze eine andere Adresse.)

Was genau erwartet dich in der Liste?

Die Liste ist thematisch geordnet und führt dich durch alle Bereiche von Zeugung über Schwangerschaft und Geburt bis zum Wochenbett.

Nicht alle Fragen werden auf dich zutreffen.

Manche Aspekte werden für dich langweilig sein.

Es geht darum, dass du durch die Fragen ins Erzählen – und dann ins Schreiben – kommst.

Denn viele von uns sind es nicht mehr gewohnt, ausführlich von der Geburt unserer Kinder zu berichten. Das liegt auch daran, dass es nur wenige Menschen gibt, die zuhören. „so genau wollte ich das gar nicht wissen“, hören wir dann. Ehrlich gesagt sollte uns das auch kaum wundern. Immerhin finden Geburten kaum mehr im Kreis der Familie statt.

Wir haben Geburt und Tod ausgelagert. Wir bekommen sehr wenig mit. Ob das gut oder schlecht ist, will ich nicht beurteilen.

Als Resultat sind wir häufig sprachlos – vielleicht auch deshalb, weil es uns schwer fällt, das Erlebte einzusortieren.

Meine Impulsfragenliste hilft dir, dein Schweigen zu brechen.

Denn jede Geburtserfahrung ist einzigartig und verdient es, aufgeschrieben und erzählt zu werden!