Fohlengeburt: Luciana in the Sky

Die heutige Geburtsgeschichte fällt etwas aus der Reihe. Iris erzählt in diesem Beitrag, wie Luciana zur Welt kam. Das Besondere: Luciana ist kein Menschenbaby, sondern ein Fohlen.

Pferde sind Fluchttiere. Dennoch durfte Iris dabei sein, als ihre Stute ihr Fohlen zur Welt brachte — und das am helligen Tag! Normalerweise ziehen sich Pferde (wie auch andere Säugetiere) in den Schutz der Dunkelheit zurück, um ihren Nachwuchs zur Welt zu bringen.

Doch wie auch bei Menschen gilt: Was für die eine funktioniert, mag für die andere komplett in die Hose gehen. Nicht jede von uns braucht identische Umstände, um eine gute Geburt zu erleben. Iris‘ Stute Hermine fühlte sich offensichtlich mir Iris an ihrer Seite sehr wohl.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Iris Wenzel Stute Hermine
Iris und Hermine. Foto: Diana Wahl

29. Mai 2022: Luciana in the Sky

Ich bin noch immer ganz dankbar, berührt und ehrfürchtig, was ich als Züchterin mit meinen Stuten alles erleben darf.

Ein Sprint zum Grasen

Meine trächtige Stute Hermine ist schon mit aus dem Euter tropfender Milch gesegnet — ein Zeichen, dass die Geburt in den nächsten Tagen bevorsteht. Sie steht auf einem Paddock; also einer eingezäunten Außenfläche ohne Gras. Ich will ihr noch etwas Gutes tun und sie eine Runde grasen nehmen und mich derweil mit einem alkoholfreien Kaltgetränk zu ihr in die Sonne setzen. Gesagt, getan.

Die anderen Stuten der Herde sind alle entspannt. Sie stehen auf der Wiese nebenan. Hermine marschiert aufgehalftert munter mit von ihrem Paddock und sprintet noch mit mir zum Tor, um schneller dort zu sein, als die anderen Pferde jenseits des Zauns. Sie ist gut aufgelegt.

Die trächtige Hermine und die Herde.
Von vorne sieht man Hermine an, dass sie trächtig ist. Das Foto entstand ein paar Tage vor der Geburt von Luciana. Copyright: Iris Wenzel

Fruchtwasser

Dann geht es los, nach den ersten Schritten schon sehe ich Fruchtwasser abgehen. Ich halte die Stute an, irritiert bis ungläubig. Ist da irgendetwas gerissen von unserer Trab-Reprise? Sie wird doch jetzt nicht hier ihr Fohlen kriegen wollen?

Die Herde steht nebenan.
Die neugierigen Tanten stehen daneben. Copyright: Iris Wenzel
Die Herde steht nebenan
Copyright: Iris Wenzel

Dann die kurze Überlegung, drehe ich jetzt wieder um? Komme ich mit ablaufendem Fruchtwasser noch bis zum Stall zurück? Nein, nicht, dass der Stute noch irgendetwas passiert! Stattdessen: Schnell auf das Gras-Rondell, dem Wendehammer, wo wir auch schon Hengste kastriert haben. Das ist hygienischer als die erreichbaren Alternativen Paddock, Kies oder Straße.

Ihre Herde steht ohnehin nebenan.

Der Fohlenfuß in der Fruchtblase ist schon sichtbar.
Der Fohlenfuß in der Fruchtblase ist schon sichtbar. Copyright: Iris Wenzel

Fohlenfüße & Geburtstasche

Als ich sehe, dass die Fohlenfüße schon rausschauen, klinke ich den Strick aus, sprinte los, um das Tor zu schließen, damit wir auf einem eingezäunten Gelände sind. Rufe zeitgleich dem Nachbarn zu, der möge mein stets parat stehendes Geburten-Kit aus dem Stall holen gehen. Die Nachbarn sind auch Pferdehalter, bauen gerade im großen Stil Hochbeete und halten meinen Kommentar im ersten Moment für einen Scherz. Setzen sich aber dann doch schleunigst in Bewegung.

Derweil habe ich bei der Stute die Lage des Fohlens erfühlt und festgestellt, dass alles in Ordnung ist. Sie liegt auf dem Boden, aber nur nach mehrmaligen gutem Zureden legt sie sich für die Presswehen auf die Seite nieder. Dann geht alles ganz schnell und das Fohlen ist schon da!

Das Geburtskit

In ihrem Geburtskit hat Iris folgende Ausrüstung (ungefähr nach Verwendungsreihenfolge):

  • PH-Teststreifen zum Messen der Milch vor der Geburt (der pH-Wert sinkt deutlich ab)
  • Desinfektionsmittel für die eigenen Hände
  • sterile Schere für einen eventuellen Dammschnitt
  • Microfaser-Handtuch zum Kreislauf ankurbeln (wichtig: 90° waschbar)
  • Jod zum Desinfizieren des Nabels inklusive Braunglas aus der Apotheke zum Reindippen
  • Band zum Hochbinden der Nachgeburt am Schweif (weil die Stute sonst drauftreten könnte und sie dann frühzeitig abreißt) und Messer zum Durchtrennen dieses Bandes
  • heiß gewaschene Babyflasche zum Milchabmelken,
  • Equistro Ipaligo Foal Oral Doser (Tube mit Mineralstoffen)
  • Klistier (für das Fohlen, falls es Probleme mit dem Darmpech hat)
  • Kolostrum in der Kühltruhe

Das Fohlen ist schon da.
Das Fohlen ist schon da – Copyright: Iris Wenzel

Luciana in the Sky

Ein großes braunes Stutfohlen, dessen schwarze Beine spontan Kaliber versprechen. Auf dem Wiesenstück kann sie unter den Augen der Herde ihre ersten Schritte machen. Die Fußgänger auf der Straße und Nachbarn links und rechts klatschen Beifall.

Ich bin müde, aber selig. Das sind einfach wunderbare Momente, die ich niemals vergessen werde. Mein Fohlen Nummer 13 hat mal einen Wahnsinnseinstand! Und dann ist es auch noch die gewünschte Stammhalterin.

Das Fohlen ist geboren.
Copyright: Iris Wenzel
Das Fohlen ist geboren.
Copyright: Iris Wenzel
Das Fohlen ist geboren.
Copyright: Iris Wenzel
Erste Gehversuche vom Fohlen Luciana in the Sky.
Luciana in the Sky – Copyright: Iris Wenzel

Über Iris

Iris Wenzel züchtet aus Überzeugung Vollblutpferde für den Sport. Zu jeder ihrer Zuchtstuten hat sie eine ganz besondere Beziehung: So vertrauen ihr die Pferde sogar als Hebamme. Ihre kleine, feine Herde von Zuchtstuten steht im Berliner Umland; der gezogene Nachwuchs ist mittlerweile im im internationalen Reitsport erfolgreich.

Mehr zum Stutfohlen Luciana in the Sky

Zu Iris‘ Blog Hippothesen

Iris Wenzel und die Stute Hermine.
Copyright: Iris Wenzel

Schreibe einen Kommentar