Blog-Startseite

Was ist eine Doula?

Der Begriff Doula kommt aus dem Griechischen und bedeutet Dienerin oder Magd.

Für eine gebärende Frau ist die Doula eine Begleiterin, eine Stütze, eine „Wohlfühlbeauftragte“. Heutzutage übernehmen auch immer mehr werdende Väter oder Partnerinnen diese Aufgaben. Es gibt aber immer auch Situationen, in denen bereits vorher feststeht, dass innerhalb der Familie oder des engen Freundeskreises keine Person zur Verfügung steht, die gebärende Frau zu begleiten.

Weiterlesen »Was ist eine Doula?

Kaiserschnitt vs. Tod. Ergo: Kaiserschnitt

Kaiserschnitte retten Leben

Ich wünsche mir, dass ich nie einen Kaiserschnitt haben werde. Ich finde die Vorstellung eines Kaiserschnitts, in einer klinisch reinen Umgebung, in der ich (wenn überhaupt) nur Beobachterin bei der Geburt meines Kindes bin, traurig. Mein Grundgedanke ist es, dass Frauen in fast allen Fällen in der Lage sind, ihre Kinder spontan und ohne größere medizinische Eingriffe zur Welt zu bringen — und dabei statt Schmerzen sogar Glück empfinden können.

Dennoch bin ich froh, dass es Kaiserschnitte gibt.

Weiterlesen »Kaiserschnitte retten Leben

Medizinische Voraussetzungen für eine Hausgeburt

In Deutschland gilt prinzipiell die freie Wahl des Geburtsortes. Praktisch wird diese aber eingeschränkt: Wenn du nicht allein gebären willst, sondern in Zusammenarbeit mit einer Hebamme, dann darf diese Hebamme dich nur unter bestimmten Voraussetzungen bei einer Hausgeburt begleiten bzw. wird dir, selbst wenn es rechtlich möglich wäre, von einer Hausgeburt abraten.
Diese medizinischen Voraussetzungen für eine Hausgeburt sind:

Weiterlesen »Medizinische Voraussetzungen für eine Hausgeburt