Doula

Zeugnis oder keines? Über freie und zertifizierte Doulas

Es gibt so manche Unterschiede zwischen Hebammen und Doulas. Einer ist der rechtliche Status: In Deutschland ist die Hebammenausbildung staatlich anerkannt. Wenn du dich also „Hebamme“ nennst, hast du eine Hebammenschule besucht und deine Prüfungen abgelegt.

Bei Doulas sieht das anders aus. Für Doulas gibt es keine staatliche Berufsausbildung. Es gibt jedoch in Deutschland zwei Vereine, die Frauen zu Doulas ausbilden.

Weiterlesen »Zeugnis oder keines? Über freie und zertifizierte Doulas

Doula-Vermittlung

Doulas leben nur selten für ihren Internet-Auftritt. Wenn du Doula bist und dich hier gerne vorstellen möchtest (wenn auch nur mit Name und Email-Adresse), so tu das gerne 🙂

Auf dieser Seite stelle ich Doulas vor, die ich auf irgendeine Weise kennengelernt habe. Natürlich erhebt die Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit und nichts geht über das persönliche Kennenlern-Gespräch!

Weiter unten findest du auch Links zu anderen Überblicksseiten, auf denen sich Doulas vorstellen.

Weiterlesen »Doula-Vermittlung

Warum du deine Geburtsgeschichte aufschreiben solltest

[Die Einleitung zu den Beiträgen dieser Serie ist gleich. Scrolle einfach weiter zur nächsten Überschrift, falls du diese Einleitung schon kennst.]

Herzlichen Glückwunsch, du bist Mama!

Vielleicht bist du zum ersten Mal Mutter geworden, vielleicht hast du schon früher Kinder zur Welt gebracht. In jedem Fall wirst du wohl gerade mit dir und dem Kind beschäftigt sein.

Manche Leute fragen: „Wie war die Geburt?“ und haben bestimmte Vorstellungen davon, was du antworten solltest

  • Schrecklich, aber als das Neugeborene da war, hab ich alle Schmerzen vergessen
  • Ein Höllenritt
  • Totale Extase
  • Das medizinische Personal hat total versagt
  • So mittel

Das mag teilweise oder sogar alles auf dich zutreffen. Es ist in jedem Fall nicht mehr, als eine Zusammenfassung.

Viele wollen auch nur die „Eckdaten“ wissen, also Dauer der Geburt (je länger, desto höher meist die Anerkennung… hierzu verlinke ich noch einen Artikel, wenn er fertig ist), Größe, Gewicht, Geschlecht und so weiter.

Das alles ist aber keine „Geburtsgeschichte“, wie ich sie verstehe.

Weiterlesen »Warum du deine Geburtsgeschichte aufschreiben solltest

„Was mache ich hier?“ — Väter und Partner*innen während der Geburt

Dies ist Teil 2 der Serie „Väter und Partner*innen bei der Geburt“.
Teil 1 („ich gehe dann mal duschen“) findest du hier.

Klar: Die Frau bekommt das Kind. Und ja, das medizinische Personal ist irgendwie dabei, weil es eben was von der Sache versteht und eingreifen kann, falls das sinnvoll ist (außer, du entscheidest dich für eine Alleingeburt).

Und was macht der Vater, dein*e Partner*in oder eine Doula nun während der Geburt?

Weiterlesen »„Was mache ich hier?“ — Väter und Partner*innen während der Geburt

Schock: Wenn dein*e Partner*in deine Wunschgeburt ablehnt

Wenn andere Menschen deine Idee einer Geburt ablehnen, kannst du relativ einfach verhindern, dass sie großen Druck auf dich ausüben. Anders sieht das natürlich aus, wenn dein*e Partner*in deine Idee einer gelungenen Geburt nicht teilt.

Die Beziehung zu dieser Person ist dir schließlich wichtig, und es ist dir wohl kaum möglich, ihr konsequent aus dem Weg zu gehen. Wenn du das Thema nicht ansprichst, wird es gären und hat großes Konfliktpotential. Deshalb ist es in jedem Falle sinnvoller, wenn ihr während der Schwangerschaft deine Wünsche besprecht und einen Weg wählt, der für beide Menschen gangbar ist.

Mir persönlich ist diese Problematik besonders beim Thema Hausgeburt begegnet, aber auch bei anderen Geburtsorten und -arten kommt es vor.

Weiterlesen »Schock: Wenn dein*e Partner*in deine Wunschgeburt ablehnt

Was ist eine Doula?

Der Begriff Doula kommt aus dem Griechischen und bedeutet Dienerin oder Magd.

Für eine gebärende Frau ist die Doula eine Begleiterin, eine Stütze, eine „Wohlfühlbeauftragte“. Heutzutage übernehmen auch immer mehr werdende Väter oder Partnerinnen diese Aufgaben. Es gibt aber immer auch Situationen, in denen bereits vorher feststeht, dass innerhalb der Familie oder des engen Freundeskreises keine Person zur Verfügung steht, die gebärende Frau zu begleiten.

Weiterlesen »Was ist eine Doula?